Überprüfung der Zolltarifnummern und Ermittlung möglicher Zollaussetzungen für Jaguar Land Rover

Hintergrund

Bereits seit 2009 arbeitet Customs Connectmit Jaguar Land Rover (JLR) an einem Projekt hinsichtlich der Wareneinreihung und Möglichkeiten zur Zollaussetzung. Dieses Projekt verfolgt insbesondere das Ziel, die Einfuhrabgaben auf importierte Komponenten aus Drittländern für laufende sowie zukünftige Einkaufsprojekte zu reduzieren.

Aufgrund des weltweiten Wachstums der Absatzzahlen von JLR in den vergangenen Jahren, nahm auch die Komplexität der Importprozesse bei Komponenten und Bauteilen stetig zu. Die Wareneinreihung wurde sowohl hinsichtlich der Compliance als auch der Berechnung von Einstandspreisen für importierte Komponenten von JLR als Risikobereich identifiziert.

Customs Connect führt alle relevanten Analysen und Leistungen auf Basis eines erfolgsorientierten Ansatzes durch. Das heißt, JLR profitiert von einem minimalen Risiko, da keine Kosten anfallen, solange wir keine Optimierungspotenziale finden und tatsächliche Einsparungen erzielen.

Unsere Lösung

Wir arbeiten eng mit JLR zusammen um Risiken und Optimierungspotenziale zu identifizieren. Initial wurde davon ausgegangen, dass nur bei einer geringen Anzahl von hochwertigen Bauteilen mit hohen Zollsätzen, zu hohe Einfuhrzölle abgeführt wurden. Wenn die betroffenen Komponenten neu tarifiert werden (gestützt durch verbindliche Zolltarifauskünfte der Zollbehörden), können Rückerstattungen der zu viel gezahlten Einfuhrabgaben bei den Zollbehörden beantragt werden. Die Erstattung durch die Zollbehörden erfolgt direkt an JLR.

Neben der Neutarifierung von Komponenten überprüfen unsere Experten die Einfuhrdaten von JLR auf mögliche Zollaussetzungen, welche eine Reduzierung der Einfuhrzölle bei zukünftigen Einfuhren ermöglichen.

Darüber hinaus schulen wir die Mitarbeiter der Zollabteilung bei JLR und beraten das Unternehmen bei der Einreihung von neuen Komponenten und Bauteilen in den Zolltarif. Außerdem arbeiten wir eng mit der Zoll-Compliance Abteilung bei JLR zusammen, um sicherzustellen, dass die neuen Zollmanagementsysteme korrekt und möglichst effizient eingesetzt werden.

Ergebnisse

  • Die von JLR initial definierten Ziele wurden weit übertroffen. Die ursprüngliche Erwartungshaltung beinhaltete Rückerstattungen von Einfuhrabgaben in Höhe von 12 Millionen £.
  • Aufgrund von Neutarifierungen haben die Zollbehörden JLR bereits 54,02 Mio. £ zurückerstattet.
  • Durch die Reduzierung der Zollabgabenverbindlichkeiten um mehr als 58% konnte JLR den Cashflow erheblich verbessern.
  • Unsere Tätigkeiten in Zusammenhang mit Zollaussetzungen haben zu jährlichen Einsparungen in Höhe von ca. 6 Mio. £ geführt.

Langfristig profitiert JLR aufgrund unserer Leistungen von verbesserten Zoll-Compliance Prozessen sowie minimierten Einfuhrabgaben bei zukünftigen Importen.

Für unsere hervorragenden Ergebnisse wurden wir 2014 von Jaguar Land Rover mit dem CIPS Supply Chain Management Award für „Best Procurement Consultancy Project of the Year“ ausgezeichnet.

Hier erfahren Sie mehr über unsere Beratungsleistungen zur Einreihung in den Zolltarif.

The team at Customs Connect provided a professional and efficient service. Their expertise with respect to Import Duty supported Jaguar Land Rover in realising opportunities which added significant value to its business.

Dr Ralf Speth, CEO, Jaguar Land Rover
Rufen Sie uns noch heute an: +44 (0)845 519 0878